Wahlkreis 1

Wahlkreis 1 (Schmellwitz, Saspow, Sielow, Skadow, Döbbrick, Willmersdorf, Merzdorf, Dissenchen)

Livia Kolz

Livia Kolz

Personalreferentin

Ich bin in Cottbus geboren, aufgewachsen und geblieben. Gerne möchte ich mich speziell für die Sozialarbeit, unsere Kinder- und Jugendarbeit und einen erfolgreichen Strukturwandel einsetzen. Es ist mir wichtig, nicht nur zu reden, sondern zu handeln. Wir müssen uns gemeinsam Gedanken über die Zukunft von Cottbus machen. Was wird aus der Stadt nach der Kohle? Was für eine Zukunft können und wollen wir unseren Kindern in Cottbus bieten? Mir liegen viele Dinge am Herzen, die ich gerne in unsere Stadt einbringen und umsetzen möchte.

Foto folgt

Philipp Standera

Musiker/Pädagoge

Ich halte nichts von Versprechen, die hier im Stadtparlament gar nicht eingelöst werden können, sondern bundes- oder landespolitische Angelegenheiten sind. Wofür ich mich hier im Stadtparlament einsetzen will: Möglichkeiten für mehr Bürgerbeteiligung ausloten, Sozial- und Jugendarbeit stärken, Erhalt des Kulturangebots, Stärkung des CTKs und MVZ (medizin. Versorgungszentrum des CTK) und Verbesserung der Infrastruktur für Fahrradfahrer. Mir ist wichtig, Ihre Wünsche und Vorstellungen zu hören, was Sie sich von Ihren Stadtverordneten wünschen.

 

Sven Benken

Sven Benken

Lehrer

Ich bin Cottbuser aus Überzeugung, weil ich in und mit Cottbus viel erlebt habe. Mein Ziel: Eine attraktive sport- und bewegungsfreundliche Stadt Cottbus als lebenswerter Ort, der für Jung und Alt und für Menschen mit Behinderung in den unterschiedlichsten Lebensbereichen die Gelegenheit für körperliche Aktivitäten bietet. Dafür engagiere ich mich.

Heiko Straehler-Pohl

Heiko Straehler-Pohl

Galerist

Cottbus ist seit einigen Monaten meine neue Wahlheimat und hat mich bei vielen Gelegenheiten positiv überrascht. Ich weiß aber auch, dass in dieser Stadt in bestimmten Bereichen noch mehr Potenzial steckt. Besonders im Bereich der Kunst und Kultur möchte ich neue Impulse setzen und ein Ziel muss es sein, das Angebot innerhalb der Stadt auf vielfältige Art und Weise zu erweitern und nicht dabei zuzusehen, wie es nach und nach verschwindet. Die kreativen Kräfte der Stadt zu vereinen und ein Umfeld für neue Ideen zu erschaffen, ist für die Cottbuser Attraktivität von großer Bedeutung und eines meiner Ziele als Kandidat der Kommunalwahl.